Alfred Bütikofer

Lehre als:

Maschinenzeichner

Heute:

CEO bei Louis Stuber AG in Kirchberg

Mein Tipp:

«Eine Lehre, die dir zusagt, ist der beste Start ins Berufsleben. Und auch, wenn‘s zwischendurch mal harzig wird … zieh es durch! Mit einem guten Lehrabschluss in der Tasche und der Bereitschaft, etwas zu leisten, stehen dir viele Türen offen. Du wirst sehen: Der Effort lohnt sich.»

Die Laufbahn:

Alfred Bütikofer war ein mathematisch talentierter und technisch begabter Schüler. Das stellte auch sein Berufsberater fest und motivierte ihn, eine Lehre als Maschinenzeichner (heute: Konstrukteur EFZ) zu absolvieren. Ein Plan, der Alfred Bütikofer gefiel. Er hatte nämlich schon damals ein grosses und konkretes berufliches Ziel: Er wollte für einen Technologiekonzern spannende Projekte im Ausland ausführen.

Alfred Bütikofer, aufgewachsen in einfachen Familienverhältnissen, war ehrgeizig und wollte sich unbedingt gut aus- und weiterbilden. Nach der Lehre bestand er die Aufnahmeprüfung ans damalige «Tech» (die heutige Fachhochschule) und absolvierte anschliessend ein Studium in Maschinenbau. Aber nicht genug: Während er in der Entwicklungsabteilung von Bystronic arbeitete, holte er sich in einem Nachdiplomstudium wichtige Kenntnisse in Unternehmensführung.

Als bestens ausgebildeter und hochmotivierter Maschineningenieur übernahm Alfred Bütikofer nach dem Studium die Leitung der Abteilung « Industrie», der grössten Abteilung von Bystronic. Seine Kompetenzen und seine Praxiserfahrung im Maschinenbau halfen ihm, die Kundenbedürfnisse und die Applikationen vollumfänglich zu verstehen.

Heute ist Alfred Bütikofer Mitinhaber und Geschäftsführer der Louis Stuber AG in Kirchberg. Er leitet die Firma mit 30 Mitarbeitenden und bildet Lernende in verschiedenen Berufen aus. Dabei legt er grossen Wert auf hohe Qualifikation, Leistungsbereitschaft und persönliche Entwicklung.

Das Unternehmen:

Die Louis Stuber AG ist eine schweizweit tätige Generalunternehmerin im Bereich von Haus- und Industrieinstallationen. Die Firma beschäftigt rund 30 Mitarbeitende und übernimmt Dienstleistungen von der Planung, über die Ausführung bis zum Unterhalt und zum Service.