Walter Brog

Lehre als:

Elektromonteur

Heute:

Geschäftsführer und Projektleiter bei esotec energietechnik in Innertkirchen

Mein Tipp:

«Eine Lehre in einem kaufmännischen oder technischen Beruf ist eine seriöse und gute Grundlage für jeden beruflichen Weg. Eine solide Grundausbildung in unserem hervorragenden dualen Bildungssystem gibt einem als späterer Chef die nötige Bodenhaftung und das Verständnis für die Mitarbeiter/innen an der Front.»

Die Laufbahn:

Die berufliche Selbstständigkeit war schon früh das Ziel von Walter Brog. Mit 28 Jahren stand diesem Wunsch nichts mehr im Weg. Er hatte die notwendige Ausbildung und die berufliche Erfahrung. Erst war er Chefmonteur und Teilhaber einer Elektroinstallationsfirma, gründete drei Jahre später zusammen mit dieser Firma das Planungsbüro esotec, das er vier Jahre später als alleiniger Geschäftsinhaber übernahm und seither führt.

Begonnen hat seine Laufbahn mit einer Lehre. Sein erster Traumberuf als Schreiner fiel wegen einer Stauballergie aus dem Rennen, und so beschloss er, eine Lehre als Elektromonteur zu machen. Ein Studium wäre für ihn nicht infrage gekommen, er wollte praktisch zupacken.

Nach Lehrabschluss zog er Richtung Zürich und in den Kanton Thurgau, wo er zuerst als Projektleiter für Planungsaufgaben und später als Chefmonteur für eine Installationsfirma tätig war. Während dieser Zeit bildete er sich weiter zum Elektro-Sicherheitsberater (heute Elektroprojektleiter/in Installation und Sicherheit) und einige Jahre später absolvierte er auch die Höhere Fachprüfung als eidg. dipl. Elektroinstallateur.

Seine Leidenschaft waren und sind die Berge. Als aktiver Bergsteiger erkannte er schon in jungen Jahren die zunehmenden Probleme der SAC-Hütten und der Alpinisten: Die Entsorgung der Abwässer im Bächlein hinter der Hütte und die Lagerung der Lebensmittel im warmen Hüttenwartsraum. Er suchte nach Lösungen, entwarf und installierte erste autarke Versorgungs- und Entsorgungsprojekte und wurde damit zu einem der Solarpioniere der Schweiz.

Seinen beruflichen Weg würde er noch einmal genauso gehen, betont Walter Brog. «Die Ausbildung im Betrieb und an der Berufsfachschule war sehr anspruchsvoll. Sie hat mich geprägt und gelehrt, hart anzupacken». Und weil er seinen Beruf von Grund auf kennt, ist er ein Vorgesetzter, der die Themen und die technischen Herausforderungen seiner mittlerweile 10 Mitarbeiter/innen kennt und versteht.

Das Unternehmen:

esotec energietechnik ist als Generalunternehmer für ganzheitliche Lösungen im Bereich der autonomen Energieversorgung tätig. Die Firma bietet solare Inselsysteme kombiniert mit Kleinturbinen und thermischen Anlagen an, vorwiegend für den nachhaltigen Betrieb von Hütten des Schweiz. Alpenclubs SAC.